2.29.2012

Gran Canaria

'Especially for you' by A5D (Collab)
Template by Shabby Princess Designs

2.26.2012

Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 6


Hach, schon wieder Sonntag. Die Ferienwoche ging eindeutig zu schnell rum ;) Und natürlich ist es mal wieder kurz vor knapp mit meinem Blogparaden-Artikel *seufz*

Diese Woche geht es darum:

1. Heute soll es um – nein, nicht nur um Schuhe – gehen. Es geht um Stolz, um Mama- und Papastolz, um erste Schritte, um den ersten Blick nach der Geburt, um den erstendas erste Mal Laufrad oder Fahrrad fahren, um alles, was im weitesten Sinne zum “ersten Mal” dazugehört (wir sind erwachsen und kichern jetzt nicht). Kindergarten- oder Schultag, um

2. Und es geht um Schuhe! Nein, nicht um eure Schuhe, sondern um die eurer Kinder. Vielleicht habt ihr einen Schuhtick, den ihr an eure Kinder weitergegeben habt? Oder ihr wollt uns erzählen, worauf ihr bei Kinderschuhen besonders achtet. Oder ihr findet Kinderschuhe viel zu teuer? So oder so soll es jedenfalls um Schuhe und Schritte gehen – ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt in eurem Leben als Eltern.

Klar bin ich stolz auf meine Kinder. Stolz darauf, wie sie sich entwickeln und besonders stolz natürlich auf alles, was sie zum ersten Mal machen. Das erste Lächeln, die ersten Schritte, der erste Kindergartentag und beim Großen der erste Schultag. Es gibt ja mittlerweile bei uns so viele erste Male. Aber ganz besonders stolz bin ich auf Philipp’s ersten Bühnenauftritt letzten Sommer. Er ist ja doch eher schüchtern und das hat mich wahnsinnig überrascht. Es war sein großer Wunsch einmal mit DONIKKL auf der Bühne zu stehen und die Band macht es bei jedem Konzert möglich, dass ein paar Kinder mit auf die Bühne dürfen. Und so nutzte Philipp die Chance und war natürlich selber sehr stolz darauf.

Einige ‚erste Male’ werden bei uns auch in einer Erinnerungskiste aufbewahrt, wie zum Beispiel die ersten Schuhe, das erste Lieblingsspielzeug etc. Beide Kisten sind selber gestaltet (wobei ich Philipp’s Kiste noch mal umgestalten werde ;) ) Jasmin’s Kiste haben wir gerade diese Woche fertig gemacht. –Fotos folgen-

Und da sind wir auch schon beim Thema Schuhe angelangt. Wie schon gesagt, die ersten Schuhe wurden aufgehoben :) Mittlerweile brauchen wir ja mehr Schuhe, je nach Gelegenheit und Jahreszeit, wobei die Kinder mehr Schuhe haben als wir *gg* Gummistiefel, Halbschuhe, Winterstiefel (Jasmin hat auch noch Herbststiefel), Sandalen, Hausschuhe für KiGa und Schule. Philipp ist es eigentlich ziemlich egal, was er für Schuhe trägt, so lange sie cool sind ;) Aber Jasmin schaut da schon mehr. Vor ein paar Tagen kamen schon die ersten Wünsche für die Schuhe im Frühling von ihr. Rosa oder lila, mit Glitzer, mit Filly Ponys vielleicht auch und am besten sollten sie noch blinken *hihi* Wir werden sehen, was wir bekommen ;) Daheim haben meine Kinder übrigens keine Hausschuhe an, sie haben zwar welche, aber die sind nur ‚Dekoration’ *lol* Am liebsten laufen die beiden nämlich barfuß oder in Socken rum :)

Und auch diese Woche gibt es tolle Sponsoren, nämlich den Limango-Outlet, Gutscheinzeiger.de und Babyfuss.net.

2.22.2012

Kleiner Engel


Gestern wollte mein Mäuschen unbedingt, dass ich sie wieder schminke :) Diesmal als kleiner Engel. Die Vorlage ist von Fun Frog Face Painting

2.19.2012

Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 0.2

Oh man, schon wieder eine Woche rum. Dieses Mal mit Aufgabe 0.2, einer Zwischenaufgabe. Da ich ja erst später dazu gekommen bin und keinen Ankündigungsartikel geschrieben habe ist diese Aufgabe Pflicht ;) Aber wir machen das ja gerne, denn dieses Mal heißt es: Wir basteln uns eine Familie. Im Dichten bin ich nicht so gut, also haben wir anderweitig unsere Kreativität ausgelebt.

Als erstes möchte ich gerne eine Bastelei zeigen, die Philipp vor ca. 3,5 Jahren im Kindergarten gemacht hat, als sie das Thema ‚Meine Familie und ich’ hatten. Es hängt noch immer bei uns im Flur, direkt unter einem Familienbild von uns.



Als nächstes ein Bild von meiner kleinen Maus, ganz frisch von heute morgen. Sie ist ganz stolz darauf. Zu sehen sind von links: Mama, Jasmin, Philipp und Papa. Und genau in der Reihenfolge, denn Jasmin ist nämlich Mama-Kind und Philipp ist Papa-Kind.



Da Philipp und Jasmin im Moment so gar keine Lust darauf haben, noch etwas zu basteln oder zu malen (ich hatte da ja noch einige Ideen), habe ich mal was gemacht *hihi* Ich wollte unbedingt mal Fingerprint ausprobieren, war wirklich witzig. Ich glaube, man kann alle ganz gut erkennen. Von links: Papa, Philipp (in seiner Lieblingsfarbe), Jasmin (in ihrer Lieblingsfarbe und sie wollte unbedingt, dass ich noch einen Rock male) und Mama. Und wenn Jasmin Lust hat, wird das Bild später noch erweitert. Jasmin meinte nämlich, da muss noch eine Wiese hin … und eine Sonne … und Blumen … und vielleicht auch noch ein Ballon ;)

2.15.2012

Fasching!





Es ist wieder Faschingszeit. Und ich durfte mal wieder die Kinder schminken *freu*! Philipp wollte unbedingt wieder mal Vampir sein, dieses Mal aber etwas abgewandelt, nicht weiß sondern gold und mit Glitzer im Gesicht und im Haar (ja, auch Jungs möchten manchmal etwas glitzern). Und unbedingt mit Spinne :). Und das Theaterblut durfte natürlich auch nicht fehlen!
Und Jasmin wollte unbedingt eine kleine Katzenprinzessin sein :)

2.12.2012

Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 5



Schon wieder ist eine Woche rum und ich bin richtig spät dran *schwitz*. Aber im Moment haben uns – passend zum Thema – Magen-Darm-Grippe und Erkältung mit Fieber, Husten etc. fest im Griff :( Testmama möchte folgendes diese Woche wissen:

Teil 1:
Ich möchte diese Woche von euch wissen, wie ihr eure Kinder behandelt, wenn sie krank sind (Stichworte: Globuli? Schulmedizin? Hausmittel?) und wie ihr dafür sorgt, dass sie vielleicht gar nicht erst krank werden und gesund bleiben. Der ein oder andere hat evtl. auch an einem Erste-Hilfe-Kurs für Kinder teilgenommen und mag davon erzählen, auch das gehört zum Thema. Vielleicht ist euer Kind auch chronisch krank und ihr mögt erzählen, wie ihr damit umgeht.
Teil 2:
Wellness und Entspannung ist für Mamas und Papas ganz wichtig: was macht ihr, um für euch selbst eine Auszeit zu nehmen, abzuschalten und euch besser zu führen (das betrifft insbesondere die Zeit nach der Geburt, wenn oft die Nerven blank liegen)?
Teil 3:
Und zuguterletzt mag ich erfahren, welche Freizeitangebote ihr mit Kindern nutzt: vielleicht habt ihr ganz in der Nähe einen Zoo oder Tierpark oder geht jetzt im Winter gerne Schlitten fahren. Vielleicht sind eure Kinder schon älter und fahren auch selbst auf Freizeiten (was sich evtl. ganz wunderbar mit dem Wellnesspunkt von oben verknüpfen lässt).


Teil 1 des Themas passt ja super zu unserer Woche. Ich habe eigentlich gar nicht so viele Medikamente daheim, denn in erster Linie versuche ich Omas Hausmittelchen, wie Wadenwickel bei Fieber, Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen etc. Aber wenn’s sein muss, greifen wir auch nach Schulmedizin. So habe ich immer für Notfälle Nurofensaft zu Hause und Prospan Hustensaft. Und damit wir Mittelohrentzündungen vermeiden können auch Otowowen. Ansonsten gibt es auch ein paar homöopathische Sachen bei uns. Z.B. Arnika-Globulis (die haben uns schon sehr oft bei Beulen und Verletzungen geholfen) und auch die Rescue-Salbe (aus Bachblüten), auf die schwöre ich :)

Zum Teil 2 rede ich mal von mir ;) Ich kann super entspannen, wenn ich spazieren gehe. Das mache ich oft, nachdem meine beiden in Schule und Kindergarten sind. Ansonsten entspanne ich mich auch gerne bei einem Buch oder beim Scrappen. Da kann man super abschalten, finde ich ;)

Und nun kommen wir zu Teil 3. Da wir in München wohnen, haben wir das Glück, dass viele Freizeitangebote super zu erreichen sind und diese werden auch gerne von uns genutzt. Wir gehen gerne in den Zoo, ins Nymphenburger Schloss und den Botanischen Garten. Und auch die Museen sind wirklich toll. In den meisten haben Kinder unter 18 Jahren freien Eintritt. Ganz besonders beliebt bei meinen Kindern ist das Kinder- und Jugendmuseum am Hauptbahnhof und das Museum Mensch und Natur am Schloss. Auch die Residenz hat die Kinder im letzten Jahr total beeindruckt (die Schatzkammer fand meine kleine Prinzessin natürlich am tollsten). Ansonsten nutzen wir auch die vielen anderen Angebote, die es so gibt. So waren wir letztes Jahr auf dem Osterfest von Radio Arabella im Olympiapark, auf dem Flughafenfest (bei dem Philipp mit DONIKKL auf der Bühne stehen durfte), auf dem Rewe-Sommerfest (dort durfte mein kleiner Koch mit Holger Stromberg – dem Koch unserer Nationalmannschaft - kochen und traf auch noch Stefan Marquard), auf dem Isarinselfest und vielem mehr. Und auch das jährliche Fest im Hirschgarten ist immer ein Hit, letztes Jahr war sogar eine Kletterwand dabei, auf der Philipp komplett rundum geklettert ist :) Also hier in München kann man seeeehr viel erleben! Hier auch noch ein paar Bilder:







Vielleicht geht Philipp ja auch irgendwann mit Papa mal auf Klettertour. Für die Ausrüstung werden wir dann mal bei Bergfreunde.de vorbeischauen. Und für kleine Notfälle muss ich unbedingt mal bei Pflasterkoffer vorbeischauen, dort gibt es verschiedene Pflasterkoffer, auch spezielle. Ein Wellness-Wochenende müsste auch mal sein, vielleicht findet man ja was bei Wellnessium :)

2.03.2012

Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 4



Und schon wieder ist die Woche fast um. Wir sind in Woche 4 der Eltern-Kind-Blogparade und dieses Mal geht es ums Sparen. Sparen versucht man ja überall, wir auch. Die Kinder haben ihre Spardosen und es macht ihnen riesigen Spaß ihr Geld reinzuwerfen und wenn’s dann voll ist, alles zur Bank zu bringen. Es gibt so vieles, bei dem wir versuchen zu sparen. Wir gehen gerne auf Flohmärkte, da kaufen wir aber selten Klamotten (die tausche ich nämlich mit einer Freundin), sondern eher Bücher und Spiele.

Aber auch beim Basteln schauen wir, wie wir sparen können. Recycling-Basteln macht den Kindern riesigen Spaß. So haben wir aus Papptellern schon Osterhasen, einen Leprechaun, Traumfänger und Jasmin im KiGa eine Faschingsmaske (Pappteller + Fruchtzwerg-Becher + Luftschlange) gebastelt. Oder aus durchsichtigen kleinen Flaschen haben wir Glitzerflaschen gebastelt, der Hit unter den Kindern, nicht nur bei den Kleinen ;) Auch kam Philipp eines Tages auf die Idee, dass ein Teil aus einer Verpackung wie Berge ausschaut. So haben wir daraus eine kleine Welt für Jasmins Filly-Ponys draus gebastelt. Im Kindergarten haben beide Kinder auch schon Schmetterlinge aus Kaffeefiltern gebastelt. Die sind wunderschön. Probiert es doch auch mal aus, aus Toilettenpapierrollen basteln sich kleine Mädchen sehr gerne Armreifen (war der Hit auf Jasmins Geburtstagsfeier) und Jungs haben riesigen Spaß aus Geschenkpapierrollen Laserschwerter zu basteln. Im Haushalt, gerade mit Kindern, findet sich so viel an, womit man basteln kann. Warum nicht einmal aus Verpackungen, z.B. von tiefgefrorenen Erbsen *gg* oder Nudeln, kleine Häuschen basteln, in denen Puppen oder Tiere wohnen können. So, nun habt Ihr erstmal genug Anregungen  Viel Spaß beim Basteln und Sparen!






Und was Ihr dabei sparen könnt, lasst Ihr in den Bauch des wunderschönen Spar-Dinos von BigBellyBank.de wandern oder legt es auf ein Tagesgeldkonto. Und wer noch mehr sparen will schaut bei Sparbaby.de nach passenden Coupons!